Philipp Öttl # 65
Philipp Öttl # 65

Moto3 in Barcelona auf WM Niveau

Der vierte Lauf zurSpanischen Meisterschaft fand auf der Grand Prix Strecke in Barcelona statt.
Die Spanischen Veranstalter durften ein Jubiläum feiern. Im 15. Jahr des Bestehens der Meisterschaft wurde in Barcelona das 100. Rennen ausgetragen.

Ebenso gab es mit 40 Fahrern in der Moto3 Klasse einen Teilnehmerrekord in dieser Saison.

Die Trainingszeiten bewiesen einmal mehr das hohe Niveau. Der Trainingschnellste unterbot die Bestzeit aus dem WM Training um 0,6 Sekunden. Obwohl Philipp mit seinem 12. Startplatz nicht
glücklich war, wäre auch er mit seiner Zeit beim WM Lauf vom Mittelfeld aus ins Rennen gegangen.

Für das Rennen wurden an der Kalex-KTM nochmals Änderungen an der Geometrie und an der Getriebeübersetzung durchgeführt.

Philipp fand gleich nach dem Start den Anschluss an die 10 Fahrer starke Spitzengruppe. In der dritten Runde übernahm er kurz die vierte Position. Meist hielt er sich jedoch zwischen Rang
sechs und acht auf. Das Tempo der Gruppewar auf WM Niveau. Vier Runden vor Schluss verlor Philipp etwas den Anschluss.Seine Reifen ließen keine Steigerung mehr zu. Nach gut 30 Minuten Fahrzeit überquerte er als achter die Ziellinie. Philipp war mit seiner Platzierung
nicht ganz zufrieden. Zumindest waren seine Rundenzeiten auf dem Niveau derSpitze. In der

Meisterschaft liegt Philipp drei Rennen vor Schluss auf Rang drei.

Nur drei Stunden nach dem Zieleinlauf war Philipp schon wieder auf dem Heimflug, um am Montag früh wieder in der Schule zu sein. Am Mittwoch Nachmittag geht
es dann nach Assen/Niederlande, wo im Rahmen der Motorrad Weltmeisterschaftsläufe das nächste Rennen zum Red Bull Rookies Cup statt findet. Dort geht es für Philipp darum seinen ersten Rang in der Tabelle zu verteidigen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Öttl Motorsport