Philipp Öttl # 65
Philipp Öttl # 65

Europameisterschaft Albacete

Zu einen der Höhepunkte in der Saison von Philipp Öttl gehörte das Rennen zur Europameisterschaft in Albacete/Spanien. Die knapp 40 Fahrer aus 13 Nationen hatten bei herrlichen Spätsommerwetter und angenehmen Temperaturen beste Bedingungen.

Das Team-HP-Moto-Kalex erhielt für diese Veranstaltung einen Rahmen und Schwinge neuester Generation. Im Zeittraining kam Philipp jedoch gleich zu Beginn zu Sturz und konnte das Training nicht mehr fortsetzen. Seine Mechaniker konnten die Kalex-KTM für das zweite Zeittraining gerade noch rechtzeitig fertig stellen. Durch die fehlende Trainingszeit konnte man das neue Motorrad nicht perfekt abstimmen und es reichte nur zum 12. Startplatz.  Nach dem Start zum Rennen konnte sich der sechzehnjährige gleich an die achte Position setzen. Doch die gewohnte Steigerung mit Aufholjagd blieb dieses mal aus. Philipp tat sich schwer das Tempo der Spitze mitzugehen. Bei Rennhälfte verlor es den Anschluss und musste sich im Ziel mit dem für ihn enttäuschenden neunten Rang abfinden.

 

Philipp nach dem Rennen:

„Der Trainingssturz steckte mir noch arg in den Knochen und meine Kalex-KTM vermittelte mir nicht die gewohnte Rückmeldung um sicher und schnell fahren zu können. Vor dem WM Lauf in Valencia haben wir noch zwei Testtage. Dort werden wir sicher eine gute Abstimmung für mich finden. Schade, denn aufgrund meiner Leistungen in der Spanischen Meisterschaft auf dieser Strecke habe ich mir einen vorderen Rang zugetraut.“

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Öttl Motorsport