Philipp Öttl # 65
Philipp Öttl # 65

Sensationeller Einstand in der Weltmeisterschaft für Philipp Öttl



Der sechzehnjährige Philipp Öttl holte in Valencia bei seinem ersten WM Einsatz mit Rang 11 seine ersten WM Punkte. Er glänzte unter schwierigen Bedingungen mit einer tollen Aufholjagd und lieferte sich spannende Zweikämpfe mit der Weltelite.

 

Als Belohnung für seine guten Leistungen im Red Bull Moto GP Rookies Cup und in der Spanischen Meisterschaft erhielt Philipp Öttl für den letzten WM Lauf der Saison eine Wild Card.

Die Trainings und auch das Rennen fanden unter wechselhaften Wetterverhältnissen statt. Nur im Zeittraining war die Strecke vollständig trocken.

Nachdem Philipp im ersten freien Training mit dem 15. Platz überraschte, lief es im wichtigen Zeittraining nicht perfekt. Lange Zeit hielt es sich auf Platz 20, doch der letzte Wechsel auf einen neuen Hinterreifen folgte etwas zu spät und er konnte nur noch eine Runde zurücklegen um seine Zeit zu verbessern. Die etablierten WM Fahrer spielten ihre Erfahrung aus und verdrängten Philipp noch auf den 26. Startplatz.

Vor dem Rennen begann es wieder zu regnen und Philipps Team konnte bezüglich Abstimmung und Reifenwahl auf die Trainings Erfahrungen zurückgreifen.

Trotz großer Nervosität vor dem Start fand Philipp im Rennen schnell einen guten Rhythmus und setzte zu einer beeindruckenden Aufholjagd an. Seine Kalex-KTM lief perfekt. In der achten Runde fuhr er eine Sekunde schneller als der führende Sandro Cortese und war mit Rang 15 erstmals in den Punkterängen. Zu Rennmitte gab es ein weiteres Highlight als er zu den mehrfachen GP Siegern Maverick Vinales und Luis Salom aufschloss. Die beiden kämpften in diesen Rennen noch um den Vize WM Titel. In Runde 16 überholte er die beiden Spanier. In den folgenden Runden kam Philipp an seine Grenzen und kam beinahe zu Sturz. Er nahm etwas Tempo raus, verwaltete seinen Vorsprung und sicherte sich nach 45 Minuten Fahrzeit einen ausgezeichneten 11. Platz. Die Freude über die ersten WM Punkte was riesig.

Seine Leistung fand große Anerkennung und Philipp durfte bei TV Interviews über sein Rennen berichten.

Am kommenden Wochenende findet an gleicher Stelle der letzte Lauf zur

Spanischen Meisterschaft statt. Dies ist dann das letzte Rennen für Philipp in dieser Saison.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Öttl Motorsport