Philipp Öttl # 65
Philipp Öttl # 65

Fortschritte für Philipp Öttl inThailand

 

 

 

Am Wochenende wurde zum zweiten Mal in Thailand ein Lauf zur Motorrad Weltmeisterschaft ausgetragen. Der Chang International Circuit wurde 2014 eröffnet, hat eine Streckenlänge von 4,5 Kilometer und eine 1000 m lange Gerade. Die Strecke in Buriram ist 400 km von Bangkok entfernt. Es war das erste von vier Überseerennen. Wie schon bei der Erstveranstaltung kamen wieder über 225.000 begeisterte Motorradfans nach Buri Ram. Für die Fahrer und Teams war es  bei schwülen 35 Grad eine besondere Herausforderung. Philipp Öttl vom Team Red Bull KTM Tech3 startete vielversprechend in das Wochenende. Am Freitag belegte er mit lediglich 0,9 Sekunden Rückstand den 23. Rang. Doch am zweiten Trainingstag gelang ihm keine Zeitverbesserung und er musste sich mit dem 28. Startplatz zufrieden geben. Im Warm Up plagten seine KTM  noch Kupplungsprobleme, die sein Team jedoch zum Rennen perfekt lösen konnte. Dennoch kam er schlecht vom Start weg und rutschte ans Ende des Feldes zurück. Nach einigen Runden fand er einen guten Rhythmus und überzeugte mit starken Rundenzeiten. Bis zu Rennmitte machte er sieben Positionen gut. Durch seine Konstanz konnte er bis Rennende noch bis auf den 22. Rang nach vorne fahren. Damit beendete er das 24 Runden Rennen mit dem geringsten Rückstand auf den Sieger in dieser Saison. In zwei Wochen geht es mit dem Grand Prix von Japan in Motegi weiter.

 

Philipp Öttl nach dem Rennen:

„Fahrtechnisch konnte ich mich dieses Wochenende weiter verbessern. Vor allem am Freitag war ich sehr zufrieden. Leider konnte ich dies im Zeittraining nicht bestätigen. Doch im Rennen hatte ich ein gutes Gefühl und konnte kontant schnelle Zeiten fahren. Auch die Hitze hatte mir nichts ausgemacht. Darauf will ich die nächsten Rennen aufbauen und mich weiter verbessern.“

Druckversion Druckversion | Sitemap
Öttl Motorsport