Kämpferische Leistung von Philipp Öttl in Misano

Die vierte Veranstaltung zur Superbike Weltmeisterschaft fand in Misano an der Adria Küste statt. Philipp Öttl vom Team Go Eleven Ducati hatte sich vor drei Wochen in Estoril das rechte Schlüsselbein gebrochen. Nach dem ihm der Rennarzt die Freigabe erteilte, kehrte er am Freitag im ersten Freien Training auf die Rennstrecke zurück. Nach Platz neun am Vormittag verbesserte er sich Philipp am Nachmittag auf den starken fünften Rang. Nur eine halbe Sekunde verlor er auf die Bestzeit. Im dritten Freien Training steigerte sich der 26-jährige erneut und holte mit 0,25 Sekunden Rückstand den sensationellen dritten Rang. Das Qualifying lief dann nicht wie erhofft. Zweimal musste er seine Zeitenjagd wegen Zwischenfällen abbrechen. Weiter lesen>>>

Philipp Öttl nach Schlüsselbeinbruch in Misano wieder am Start

Beim Training zur Superbike Weltmeisterschaft in Estoril hat sich Philipp Öttl vom Team Go Eleven Ducati das Schlüsselbein gebrochen. 18 Tage nach der Operation will der 26-jährige beim vierten Saison Rennen in Misano wieder am Start sein. Dafür hat sich der Ducati Fahrer bestmöglich vorbereitet. Mitte März hat Philipp zusammen mit anderen Teams der Weltmeisterschaft zwei Tage auf dem 4,2 Kilometer langen Kurs an der Adria Küste getestet und die fünftschnellste Zeit erzielt. Entscheidend ist, ob der Rennarzt ihm die Freigabe für die Teilnahme erteilt. Philipp konnte bereits mit dem Rennrad zuhause trainieren und hat mit seinen Trainer Franz Dietzinger an Kräftigung und Bewegung gearbeitet. Weiter lesen>>>

Philipp Öttl muss nach Trainingssturz auf Estoril verzichten

Nach einer einmonatigen Pause fand in Estoril die dritte Veranstaltung zur Superbike Weltmeisterschaft statt. Die 4200 Meter lange Strecke liegt 30 Kilometer von der Hauptstadt Lissabon entfernt. Philipp Öttl vom Team Go Eleven Ducati, erreichte bei sechs Starts in Portugal, bereits viermal das Podium. Drei in der Supersport WM in den letzten beiden Saisons und eines 2012 im Red Bull Moto GP Rookies Cup. Das Ziel war die Leistung von Assen zu bestätigen, wo der 26-jährige im ersten Lauf den starken siebten Rang belegte. Es stellte sich in den Freien Trainings am Freitag schnell heraus, dass der 26-jährige dies sogar unterbieten könnte. Doch dann kam der Ducati Fahrer am Ende des zweiten Trainings in der letzten Kurve bei hoher Geschwindigkeit zu Sturz. Für Philipp war sofort klar, dass das Schlüsselbein gebrochen ist. Weiter lesen>>>

Philipp Öttl ist bereit für Estoril

Nach einer einmonatigen Pause findet am kommenden Wochenende in Estoril die dritte Veranstaltung zur Superbike Weltmeisterschaft statt. Die 4200 Meter lange Strecke liegt 30 Kilometer von der Hauptstadt Lissabon entfernt. Philipp Öttl vom Team Go Eleven Ducati, erreichte bei sechs Starts in Portugal, viermal das Podium. Drei in den vergangen zwei Jahren in der Supersport WM und ein weiteres 2012 im Red Bull Moto GP Rookies Cup. Der 26-jährige konnte sich in den ersten beiden Veranstaltungen immer weiter steigern. In Assen erreichte er mit Rang sieben im ersten Lauf sein bisher bestes Saisonresultat. Daran will der einzige Deutsche WM Starter anschließen. Weiter lesen>>>

Social-Media

Druckversion Druckversion | Sitemap
Öttl Motorsport